meine Werkstatt - mein Weg :

 
Die Puppen aus meinen Händen werden von vielen Kindern bis heute heiß geliebt. Sie sind bis nach Amerika und Indien zu ihren neuen Puppeneltern gereist!
 


Der erste Lumpenkasper - für ein Kind aus meinem Bekanntenkreis nach dessen heiß geliebter Bilderbuchfigur entwickelt - ist der Vater unzähliger Nachkommen, die für viele Kinder Tröster und guter Kamerad waren und sind.
Die vielen Teilnehmerinnen meiner Puppenkurse haben emsig zur Verbreitung der Lumpenkasperfamilie auf der ganzen Welt beigetragen!


 
Die Ausstattung für eine wilde Fastnachts-kumpanei war mein tollster Auftrag - ich konnte mich in meiner Werkstatt austoben!
  >großes Bild<
 


Eine wunderbare Aufgabe war für mich, Ausstattungen und Gewänder für die Jahresfeste einer Integrativen Betreuungseinrichtung zu gestalten.
Die Betreuungspersonen haben alle christlichen Jahresfeste den betreuten Kindern in szenischen Bildern erfahrbar gemacht.
Das Spektrum reichte von den prächtigen Gewändern des Sankt Martin und des Heiligen Nikolaus über die komplette Ausstattung für ein Weihnachtsspiel bis hin zu Gewändern aus Samt und Seide für ein 3-Königs-Oratorium - dabei durften goldene Engelsflügel natürlich nicht fehlen!


 
Wie in einem kreativen Rausch sind im Rahmen einer Aktion unter dem Motto Venezianischer Karneval Masken mit den dazugehörigen Gewändern entstanden
 


Schön war die Zusammenarbeit mit dem Werkstatttheater Kiel. Neben ergänzender Tätigkeit im Textilbereich durfte ich 1997 die komplette Garderobe für die Aufführung >Herbstzeitlose< konzipieren und anfertigen.
Eine ganz besondere Aufgabe war für mich die Anfertigung einer Perücke für das Stück >Die Physiker<


 
In meiner Werkstatt herrscht meistens ein kreatives Chaos - eine Atmosphäre, die der schöne Kater >Ana< offensichtlich sehr genossen hat! Inzwischen ist er lange tot und schnurrt nicht mehr mit der Nähmaschine um die Wette.